Drogenhändler verletzt Polizist – Festnahme

Gestern Vormittag nahmen in Friedrichshain Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 12 einen mutmaßlichen Drogenhändler fest. Zivilfahnder haben den 17-jährigen Tatverdächtigen gegen 10 Uhr in der Warschauer Straße dabei beobachtet, wie er einem 22-jährigen Mann augenscheinlich Drogen verkaufte. Nach dem der mutmaßliche Drogenhändler von dem Käufer Bargeld erhalten hat, entfernte er sich mit einem E-Scooter einer Leihfirma. Die Zivilkräfte überprüften den 17-Jährigen abgesetzt beim Betreten eines Cafés in der Niederbarnimstraße. Daraufhin unternahm der Tatverdächtigte einen Fluchtversuch und soll mit einem gezielten Kopfstoß in das Gesicht die Zivilkraft verletzt haben. Mithilfe hinzueilender uniformierter Polizeikräfte konnte der Jugendliche festgenommen werden. Der Zivilfahnder erlitt eine Platzwunde an der Oberlippe und wurde von alarmierten Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Polizist wurde leicht an der Schulter verletzt. Auch der Tatverdächtigte verletzte sich bei den Widerstandshandlungen, verweigerte aber eine ärztliche Behandlung. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen konnten weitere Verkaufseinheiten Kokain und mutmaßlicher Handelserlös gefunden werden. Nach Durchführung von erkennungsdienstlichen Maßnahmen wurde er seinem Vater übergeben. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: