Drogenschmuggler verhaftet – Osnabrücker Zoll stellt drei Kilogramm Haschisch sicher

#Osnabrück (ots)

Drei Kilogramm Haschisch im Wert von rund 28.000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner am Nachmittag des 10. Oktobers 2021 bei einer Kontrolle eines Fahrzeugs mit dänischem Kennzeichen im Industriegebiet Gildehaus.

Bei der Befragung gab der der 46-jährige Fahrer an, sich das Auto von einem Freund geliehen zu haben, um damit ein paar Tage in Amsterdam zu verbringen. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinte er.

Die Beamten entschlossen sich daraufhin zu einer Intensivkontrolle des Autos. Dabei entdeckten die Zöllner in der Kofferraumverkleidung 16 Päckchen mit rund 3 Kilogramm Haschisch.

Das Rauschgift wurde beschlagnahmt.

Der Reisende wurde daraufhin vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn – übernommen.

%d Bloggern gefällt das: