#Eberswalde – Beleidigend und aggressiv geworden

Am frühen Abend des 29.08.2019 befanden sich Polizisten auf Streifenfahrt im Brandenburgischen Viertel. Gegen 19:15 Uhr waren sie  in der Flämingstraße angekommen und hatten dort zwei Männer vor sich, die vor dem Funkwagen radelten. Einer der Herren sah sich in der Folge bemüßigt, mehrfach beleidigende Gesten in Richtung der Beamten zu vollführen. Das ließen sich die Uniformierten nicht bieten und forderten den Mann auf, anzuhalten. Der ignorierte eine Weile diese Aufforderungen, konnte dann aber doch angehalten und einmal genauer besehen werden. Dabei mussten sich die Polizisten weiterhin beleidigende Äußerungen anhören. Als der Herr nun aber auch noch gewalttätig wurde, fand er sich schnell auf dem Boden und in Handfesseln wieder. In seinen Sachen entdeckten die Polizeibeamten mehrere Tütchen mit betäubungsmittelähnlichen Substanzen. Ein Atemalkoholtest erbrachte obendrein den Wert von 1,82 Promille. Der 38-Jährige verbrachte die Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten im Gewahrsam der Polizei. Die Angelegenheit wird ein juristisches Nachspiel haben. Gegen den Delinquenten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: