#Eberswalde – Verdacht des Wohnungsbrandes

Aufgrund des akustischen Alarmes eines Brandmelders und wahrnehmbaren

Brandgeruch musste die Eberswalder Feuerwehr am frühen Nachmittag des

11.10.2019 nach Eberswalde in den Clara-Zetkin-Weg ausrücken. Der betroffene

Brandmelder konnte in der Küche einer Wohnung des Mehrfamilienhauses

lokalisiert werden. Dort wurde auch die Ursache für die Rauchentwicklung im

Bereich des in Betrieb befindlichen Herdes festgestellt. Nach der Beseitigung der

Gefahrenquelle war die Wohnung wieder bewohnbar. Es kamen keine Personen zu

Schaden. Der 61-jährige Bewohner befand sich während der Einsatzzeit nicht in

der Wohnung.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: