Edelmetallgeschäft überfallen und mit Beute geflüchtet

#Berlin – Zwei Unbekannte haben gestern Abend ein Edelmetallgeschäft in Charlottenburg überfallen und sind mit der Beute unerkannt geflüchtet. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge betraten zwei Männer gegen 18.20 Uhr das Geschäft in der Fasanenstraße und begaben sich in das Büro, in dem sich der 50-jährige Ladeninhaber sowie sein 37-jähriger Mitarbeiter aufhielten. Einer der beiden Unbekannten zerrte den Mitarbeiter am Arm und deutete mit seiner Hand an der Jackentasche an, eine Waffe bei sich zu tragen. Die Männer forderten nun Geld und nahmen Silber- sowie Goldmünzen an sich. Als sie das geforderte Geld übergeben war, riss einer der Täter dem 50-Jährigen eine Kette vom Hals und entfernte sich mit seinem Komplizen und der Beute aus dem Geschäft. Noch vor Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte flüchtete das Duo in unbekannte Richtung. Sowohl der Ladeninhaber als auch sein Mitarbeiter blieben bei dem Überfall unverletzt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 führt die weiteren, noch andauernden Ermittlungen.

%d Bloggern gefällt das: