Ehrenabzeichen im Brand- und Katastrophenschutz gingen nach Frankfurt (Oder)

In der vergangenen Woche lud Michael Stübgen, Minister des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, zur Ehrung von Bürgerinnen und Bürgern ein, die langjährig besondere Leistungen im System der integrierten Hilfeleistung erbracht haben.

Die Tradition zur Ehrung von Angehörigen der Feuerwehren, des Katastrophenschutzes und anderen Personen wird somit auch in diesem Jahr fortgesetzt.

Die eingeladenen Gäste wurden im Rahmen eines Empfanges mit einem Ehrenabzeichen im Brand- und Katastrophenschutz in den jeweiligen drei Stufen nach dem Prämien- und Ehrenzeichengesetz ausgezeichnet.

Eingeladen waren aus Frankfurt (Oder):

  • Karla Schönknecht Freiwillige Feuerwehr Frankfurt (Oder), LZ Booßen
  • Lothar Schütze Freiwillige Feuerwehr Frankfurt (Oder), LZ Booßen
  • Norbert Welk Berufsfeuerwehr Frankfurt (Oder)
  • Michael Hentschke Berufsfeuerwehr Frankfurt (Oder)
  • Willfried Mildes Freiwillige Feuerwehr Frankfurt (Oder) LZ Kliestow
  • Marco Schneider Katastrophenschutz Frankfurt (Oder)
  • Michael Brandenburg Katastrophenschutz Frankfurt (Oder)

Die Genannten sind aktive Mitglieder der Feuerwehr und des Katastrophenschutzes der Stadt Frankfurt (Oder). Sie sind allesamt im Einsatz für das Wohl und die Sicherheit der Allgemeinheit. Zusammenarbeit und hohes Engagement zeichnet sie ebenso aus wie höchste Zuverlässigkeit und Loyalität.

Die Ausgezeichneten sind Vorbilder mit Visionen, strategischem Weitblick und hohem Verantwortungsbewusstsein, wofür ihnen auch der Dank der Stadt Frankfurt (Oder) gebührt.

%d Bloggern gefällt das: