Eierwürfe auf Löschfahrzeuge der Feuerwehr

 

Am Sonntag, 15.05.2022, gegen 21.40 Uhr, wurden zwei Löschfahrzeuge der Feuerwehr Mönchengladbach in der Ortslage Holt auf der Lindberghstraße durch einen 44 jährigen Mönchengladbacher mit Eiern beworfen.

Der Feuerwehr Mönchengladbach war ein Brand in einem Haus an der o.a. Straße gemeldet worden und ein Löschzug befand sich unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten auf der Anfahrt zum Einsatzort.

Ein Löschfahrzeug wurde an der Seitenscheibe auf der Beifahrerseite getroffen, ein weiteres im Bereich der vorderen Stoßstange.

Beide Fahrzeuge konnten ihren Weg zum Brandort fortsetzen.

Aufgrund von Zeugenaussagen konnte die Polizei Mönchengladbach den Täter ermitteln und in seiner Wohnung antreffen. Er gab auf Vorhalt die Tat zu.

Da er erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde er zum Polizeipräsidium Mönchengladbach gebracht, wo ihm durch den diensthabenden Bereitschaftsarzt eine Blutprobe entnommen wurde.

Gegen den Eierwerfer wurde Anzeige wegen Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erstattet.

%d Bloggern gefällt das: