Einbruch in Kfz-Zulassungsstelle – Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt

#Berlin – Umfangreiche Ermittlungen des Einbruchkommissariats der Polizeidirektion 6 und der Staatsanwaltschaft Berlin führten auf die Spur von zwei Brüder im Alter von 40 und 44 Jahren als mutmaßliche Tatverdächtige zu einem Einbruch in die Kfz-Zulassungsstelle in Alt-Hohenschönhausen ermittelt werden. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 40-Jährigen konnten 1500 Dokumentenklebesiegel, circa 200 Hauptuntersuchungs-, 850 Feinstaubplaketten und circa 200 Ausfuhrsiegel beschlagnahmt werden, die bei dem Einbruch in der Kfz-Zulassungsstelle entwendet worden waren. Weiterhin konnte Werkzeug aufgefunden werden, welches bei einem Baustelleneinbruch am 15. Mai 2020 in Charlottenburg entwendet worden war. Der ältere Bruder befindet sich aufgrund zweier mutmaßlich begangener Raubtaten bereits in Untersuchungshaft. Der Jüngere wurde in der Wohnung angetroffen und in einem Polizeigewahrsam gebracht, in dem er erkennungsdienstlich behandelt wurde. Die Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: