„Eine gute Entscheidung für den Industriestandort Schwedt“ – Woidke zur Übernahme aller PCK-Anteile durch Rosneft

Ministerpräsident Dietmar Woidke begrüßt die Übernahme der Shell-Anteile an der PCK Raffinerie in Schwedt durch den russischen Konzern Rosneft. Woidke:  

„Die stärkere Beteiligung von Rosneft an der PCK Raffinerie ist eine gute Nachricht für das Unternehmen, die Stadt Schwedt und die gesamte Region. Das Bekenntnis des Unternehmens zum Standort Schwedt ist zugleich ein Vertrauensbeweis gegenüber dem Land Brandenburg als Industriestandort. Damit sind der Standort und auch viele Arbeitsplätze langfristig gesichert. Das klare Bekenntnis von Rosneft zur Entwicklung und Produktion umweltfreundlicher Produkte in Schwedt ist ein weiterer Schritt zur klimagerechten Mobilität und damit zukunftsorientiert.“

%d Bloggern gefällt das: