Einsatzlage in Leverkusen (22.20 Uhr)

Das Seniorenheim St. Andreas in Schlebusch muss evakuiert werden. Grund ist, dass aufgrund der vollgelaufenen Kellerräume die Stromversorgung ausgefallen ist. Feuerwehr und Hilfsdienste bereiten die Evakuierung vor Ort vor. Betroffen sind rund 160 Bewohnerinnen und Bewohner, darunter 12 bettlägerige Personen. Die Stadt kümmert sich um die anderweitige Unterbringung.
Überörtliche Kräfte (zwei Patiententransportzüge) aus Köln sowie die Einsatzeinheiten der Hilfsorganisationen wurden von der Feuerwehr zur Unterstützung angefordert.
Angehörige werden gebeten, sich bei Fragen an das Bürgertelefon zu wenden.
Feuerwehr und EVL kämpfen gegen weitere Stromausfälle aufgrund der Überschwemmungen. Von Stromausfällen sind momentan verschiedene Stadtteile betroffen.
Die EVL bittet zudem alle Kunden dringend darum, bei Wassereinbrüchen in Kellern mit Gastherme den gelben Hauptgashahn zur Sicherheit abzudrehen.
Die Feuerwehr meldet aktuell rund 400 offene Einsätze. Die Feuerwehr muss sich jedoch auf die Einsätze mit der höchsten Priorisierung (mit stadtweiter Auswirkung) konzentrieren. Momentan ist die Feuerwehr auch weiterhin am Klinikum im Einsatz.
%d Bloggern gefällt das: