Eintragung in das Wählerverzeichnis für wohnungslose Personen ohne festen Wohnsitz

Bundestagswahl am 26.09.2021: Eintragung in das
Wählerverzeichnis für wohnungslose Personen ohne festen
Wohnsitz
Wohnungslose Bürgerinnen und Bürger ohne festen Wohnsitz können sich
noch bis Sonntag, 05.09.2021, in das Wählerverzeichnis der Stadt Cottbus/
Chóśebuz aufnehmen lassen. Dafür muss ein Antrag persönlich und unter
Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises gestellt werden.
Ort der Antragsstellung:
Stadtverwaltung Cottbus
Fachbereich Bürgerservice/Stadtbüro
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus
Servicezeiten bis Freitag, 03.09.2021, für die Antragsstellung:
Montag und Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 09:00 – 12:00 Uhr und
13:00 – 17:00 Uhr
Die Eintragung in das Wählerverzeichnis erfolgt ohne vorherige
Terminvereinbarung. Für die Antragsstellung werden Angaben zum
vollständigen Namen, Geburtsdatum und Geburtsort benötigt. Außerdem muss
schriftlich versichert werden, dass der bzw. die Antragsstellende über keine
Meldeadresse im Bundesgebiet verfügt, sich während der vorangegangenen
drei Monate gewöhnlich in Cottbus/Chóśebuz aufgehalten und in keiner
anderen Gemeinde einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis
gestellt hat.
Anschließend kann der bzw. die Antragstellende entscheiden, ob die
Stimmenabgabe am Wahltag in einem zugewiesenen Wahllokal oder per
Briefwahl erfolgen soll. Im Falle einer Briefwahl können die Wahlunterlagen
auch direkt vor Ort ausgefüllt und abgegeben werden.
Die Stadtverwaltung möchte Cottbuser Bürgerinnen und Bürgern, welche ohne
festen Wohnsitz sind, den Eintrag in das Wählerverzeichnis komplikationslos
ermöglichen. Daher wird auch an Anlaufstellen der Wohnungslosenhilfe über
das Verfahren informiert.

%d Bloggern gefällt das: