Elektrofahrräder erwiesen sich als gestohlen

#Prenzlau – 

Am frühen Morgen des 03.09.2020 bemerkte ein aufmerksamer Zeuge, wie ein Mercedes Vito und ein VW Passat ein Firmengelände in Blindow verließen. Dieser für Uhrzeit und Ort des Geschehens eher untypische Vorgang ließ ihn die Polizei verständigen und selbst die Verfolgung aufnehmen. Die Beamten konnten dank seiner Hinweise den Mercedes Vito auf der L25, am Abzweig Drense, stoppen und genauer besehen. Hinter dem Steuer des Wagens saß ein 29 Jahre alter Mann. Im Innenraum fanden sich außerdem zwei Elektrofahrräder, zu deren Herkunft der Fahrer keine wirklich glaubhaften Angaben machte. Mal waren sie Teile von eingesammeltem Sperrmüll, dann wollte er sie wieder geschenkt bekommen haben. Letztlich stellte sich heraus, dass die Räder aus Neubrandenburg stammten und dort nachts zuvor gestohlen worden waren. Deren Gesamtwert wird auf immerhin rund 4.500 Euro geschätzt. Damit war dann auch der Sinn eines größeren Bolzenschneiders geklärt, der sich ebenfalls im Innenraum des Kleintransporters angefunden hatte. Das Diebesgut ist sichergestellt und kann nach kriminaltechnischer Untersuchung wieder an die rechtmäßigen Eigentümer ausgehändigt werden. Der Tatverdächtigte wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig noch an. Dann wird auch zu klären sein, wer in dem VW Passat gesessen hatte und was die Beteiligten auf dem Betriebsgelände in Blindow gewollt hatten.

%d Bloggern gefällt das: