Werbeanzeigen

Engagiert für die Potsdamer Tafel – ProPotsdam-Azubis helfen in der Ausgabestelle

Die ProPotsdam engagiert sich als städtischer Dienstleister für Wohnen, Wohnfürsorge, Stadtsanierung und -entwicklung in vielen Bereichen für die Landeshauptstadt Potsdam und fördert das soziale Miteinander in den Wohngebieten. Seit Oktober 2019 helfen die Auszubildenden des ersten und zweiten Lehrjahrs bei der Potsdamer Tafel aus und werden im Rahmen ihrer Ausbildung in der Ausgabestelle in der Drewitzer Straße eingesetzt, um die ehrenamtlichen Mitarbeitenden vor Ort zu unterstützen. Sie sortieren Lebensmittel, bereiten diese vor und helfen bei der Essensausgabe.

„Die Potsdamer Tafel ist eine wichtige Anlaufstelle für bedürftige Menschen. Wir freuen uns, dass wir als Unternehmen einen Beitrag leisten können und die ehrenamtliche Tätigkeit hier vor Ort unterstützen können. Der Einsatz in der Ausgabestelle ist für unsere Auszubildenden Teil ihrer Ausbildung und fördert die sozialen Kompetenzen“, sagt ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal.

„Im Rahmen der Ausbildung legen wir viel wert darauf, dass nicht nur Inhalte vermittelt werden, sondern dass die Auszubildenden auch lernen, sich außerhalb des Unternehmens zu engagieren. Seit vielen Jahren haben wir eine stabile Ausbildungsquote von 10 Prozent und zählen zu den besten Ausbildungsbetrieben in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg“, ergänzt ProPotsdam-Geschäftsführer Bert Nicke.

Der Einsatz in der Ausgabestelle der Potsdamer Tafel erfolgt jeweils donnerstags in der Zeit von 11 bis 19 Uhr. Die Kooperation ist zunächst bis Ende Dezember 2019 vereinbart. Weitere Einsätze für das Jahr 2020 sind aber bereits in Planung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: