EPS-Bekämpfung vom Boden aus abgeschlossen – Helikopter kommt erst nächste Woche zum Einsatz

Fast 4 000 mit dem Eichenprozessionsspinner befallene Bäume sind vom Boden aus am Mittwoch im Landkreis Prignitz behandelt worden. Die Arbeiten sind durch zwei Spezialtrupps am Donnerstag im Raum Gumtow, Groß Pankow, Pritzwalk und auf wenigen Stellen in der Gemeinde Breese fortgesetzt worden. Damit ist die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners vom Boden aus im Landkreis nach drei Einsatztagen abgeschlossen.

Offen bleiben die etwa 80 Hektar, die aus der Luft mit einem Helikopter besprüht werden sollen. Der für Freitag vorgesehene Start musste aufgrund der Witterungsbedingungen auf nächste Woche verschoben werden.

%d Bloggern gefällt das: