Erfolgsgeschichte Linie X2: 1.000. Fahrgast begrüßt

Der erste Monat brachte erfreulichen Kundenzuspruch zur völlig neuen
Verbindung
Am 10. Mai 2021 startete regiobus mit der PlusBus-Linie X2 zwischen Bad Belzig und Lutherstadt
Wittenberg. Nach einem Monat ist klar: Die völlig neue Linie im westlichen Potsdam-Mittelmark
gewinnt von Woche zu Woche mehr Fahrgäste. Erfreulich zudem – rund ein Drittel der Kunden
fahren über die Landesgrenze hinweg, 85% davon innerhalb der Woche. Was für die Menschen in
der Region zum Alltag gehört, spiegelt sich nun auch in der ÖPNV-Verknüpfung wider. Damit reiht
sich die Linie bereits jetzt in den Zuspruch langjähriger PlusBus-Verbindungen ein.
Am 24. Juni 2021 begrüßte der Geschäftsführer der regiobus Hans-Jürgen Hennig bereits den 1.000.
Fahrgast der Linie: Jason Helm wurde bei seinem Einstieg am Bad Belziger Bahnhof von ihm mit
einem kleinen Präsent überrascht. Er freute sich über das unverhoffte Geschenk mit Leckerem aus
der Region und Giveaways im regiobus-Design. Der junge Mann ist regelmäßige mit dem ÖPNV in
der Region unterwegs. „Dass der Bus jetzt jede Stunde fährt und auch am Wochenende ist super.
Vorher gab es ja doch große Lücken“, schätzt er das Angebot.
Der erfolgreiche X2-Start inmitten der Pandemie zeigt auch das Vertrauen der ÖPNV-Kunden in die
Sicherheit des Angebotes. Zu Recht, wie die kürzlich veröffentlichte Studie der Charité im Auftrag
des VDV zeigte. Zahlreiche technische Neuerungen, wie z.B. die Fahrerschutzscheiben, die
Langzeitdesinfektion der Haltegriffe und die Aktivfilter in den Klimaanlagen der regiobus-Fahrzeuge
bieten den Kunden zusätzlichen Schutz in der Pandemiezeit. Die Fahrgäste honorieren dieses
Engagement mit ihrem Zuspruch.
Guido Beermann, Minister für Infrastruktur und Landesplanung:
„Mit dem PlusBus X2 wollen wir die Attraktivität des klimafreundlichen ÖPNV steigern und gehen
einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Mobilitätswende. Ich freue mich deshalb, dass der PlusBus
X2 gerade unter Corona-Bedingungen so erfolgreich gestartet ist. Rund ein Drittel der Fahrgäste
nutzen das Angebot, um damit die Landesgrenze zwischen Brandenburg und Sachsen-Anhalt zu
überqueren. Das zeigt einmal mehr, dass wir mit grenzüberschreitenden Ansätzen für den
Busverkehr richtig liegen. Ich bin sicher, dass dieses Konzept Schule machen wird für weitere
länderverbindende Linien.“

Andreas Fischer, Verkehrsleiter Vetter Verkehrsbetriebe:
„Die hohe Nachfrage zum Start der neu geschaffenen PlusBus-Linie Elbe-Fläming bestätigt unsere
Erwartungen und die Notwendigkeit der Verbindung. Allein den neuen Übergangstarif, mit dem
Kunden zwischen beiden Landkreisen fahren können, nutzten in den ersten 2 Wochen knapp 200
Fahrgäste pro Woche. Auf der gesamten Linie konnten wir ca. 300 Fahrgäste begrüßen.
Wir und insbesondere unsere Kollegen im Fahrdienst erhielten für den gemeinsam mit regiobus
Potsdam Mittelmark erfolgten stabilen Betrieb ohne Verspätungen und Ausfälle mit höchster
Pünktlichkeit viel positives Feedback unserer Fahrgäste.“
Hans-Jürgen Hennig, Geschäftsführer regiobus Potsdam Mittelmark GmbH:
Obwohl sich die gesamte Branche noch im Corona-bedingten Krisenmodus befindet, startet der neue
PlusBus X2 durch. Wir freuen uns, dass nach einem gelungenen Auftakt sich nun anhaltend ein
Hochlauf abzeichnet. Ganz besonders erfreut sind wir, dass wir mit dem Produkt offenbar so „richtig
ins Schwarze“ getroffen haben. Die schon recht guten Fahrgastzahlen über die gesamte Strecke
und nicht nur in den lokalen Verbindungen um die Städte zeigen uns das hohe Interesse. Ein
besonderer Dank für die recht zahlreichen, überaus positiven Rückmeldungen der Fahrgäste zu dem
neuen Angebot – das hat es vorher noch bei keiner PlusBus- Linie so gegeben.
Auf unserer Website www.regiobus.pm finden Sie alle aktuellen Fahrpläne.

%d Bloggern gefällt das: