Erfreulicher robuster Arbeitsmarkt in Spree-Neiße

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Mai 2021 im Vergleich zum Vormonat um 177 auf 3.644 Arbeitslose reduziert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 433 Arbeitslose weniger registriert. Die Arbeitslosen­quote beträgt 6,2 %, vor einem Jahr lag sie bei 6,9 %.

Getrennt nach Rechtskreisen stellt sich die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen für den Monat Mai 2021 folgendermaßen dar: Im Rechtskreis SGB III wurden 1.146 Arbeitslose verzeichnet, 91 Personen weniger als im April 2021 und 262 weniger als im Vorjahresmonat. Im Rechtskreis SGB II, der in die Zuständigkeit des Jobcenters Spree-Neiße fällt, gab es 2.498 Arbeitslose, das sind 86 weniger als im Vormonat und 171 weniger als im Mai 2020.

Im Mai waren 4.040 Bedarfsgemeinschaften registriert, 40 weniger als im Vormonat. Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist gegenüber dem Vormonat um 63 auf 4.905 gesunken.

Ein Arbeitsschwerpunkt des Jobcenters liegt derzeit bei der Vermittlung von Jugendlichen in Ausbildung. Seit Beginn des Ausbildungsjahres im Oktober 2020 meldeten sich 510 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das sind 4,5% weniger als im Vorjahreszeitraum. Davon werden 94 Bewerber durch das Jobcenter Spree-Neiße betreut. 59 Bewerber gelten derzeit noch als unversorgt.

„Das Handwerkermobil der Handwerkskammer Cottbus macht am 15.06.2021 in Guben, am 17.06.2021 in Spremberg, am 22.06.2021 in Forst/ Lausitz und am 23.06.2021 in Cottbus Station, um über rund 400 Ausbildungschancen mit Perspektiven im Handwerk zu informieren“, kündigt Werkleiterin Frau Sandra Kattwinkel an. “Die Ausbildungsexperten der Handwerkskammer Cottbus bieten eine persönliche Beratung zu beruflichen Interessen und deren Ausbildungsmodalitäten sowie zu Weiterbildungen und Umschulungen an“, so Frau Kattwinkel weiter. Sie zeigt sich zuversichtlich, dass für die derzeit noch unversorgten Jugendlichen des Jobcenters eine passende Ausbildung gefunden werden kann.

%d Bloggern gefällt das: