Ergebnisse der Verkehrskontrolle zum Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr der PD Ost

Am 18./19. Juni führte die Verkehrspolizei der PD Ost spezielle Kontrollen  durch und überprüfte die Fahrerinnen und Fahrer von 360 Fahrzeugen.

Dabei stellten sie 11 Fahrten unter Alkoholeinfluss und 6 Fahrten unter Drogeneinfluss fest. In allen Fällen mussten die Fahrzeugführer und Fahrzeugführerinnen zu einer Blutabnahme begleitet werden.

Hier zwei Beispiele:

 

Fahren unter Einfluss von Betäubungsmittel – Neuenhagen b. Berlin

In den frühen Morgenstunden des 19.06.2021 wurde in der Neuenhagener Hauptstraße eine 31-Jährige Autofahrerin angehalten. Am PKW konnten keine Mängel festgestellt werden, jedoch stand die Fahrzeugführerin unter Einfluss berauschender Mittel. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest bei der Fahrzeugführerin reagierte positiv auf die Stoffgruppe der Amphetamine. Der Fahrzeugführerin wurde in einem naheliegenden Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Fahren unter Einfluss von Betäubungsmittel – Diedersdorf

In den Mittagsstunden des 18.06.2021 wurde in der Ortslage Diedersdorf/Vierlinden ein 38-Jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Am PKW konnten keine Mängel festgestellt werden, jedoch stand der Fahrzeugführer unter Einfluss berauschender Mittel. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest beim Fahrzeugführer reagierte positiv auf die Stoffgruppe der Amphetamine. Dem Fahrzeugführer wurde in einem naheliegenden Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und entsprechende Verfahren eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: