Erheblich alkoholisierter LKW-Fahrer auf der Autobahn

BAB 13 bei Ragow – 


Am Samstagabend meldeten sich ab 23:00 Uhr mehrere Autofahrer bei der Polizei, da sie einen LKW in auffälliger Fahrweise auf der BAB 13 bemerkt hatten. Der Fahrer hatte den Sattelzug offensichtlich nicht unter Kontrolle, fuhr in sogenannten Schlangenlinien, touchierte mehrfach die Schutzplanke und stoppte sogar kurzeitig auf der Autobahn. Autofahrer hatten mit eingeschaltetem Warnblicklicht andere Verkehrsteilnehmer gewarnt, so dass es zu keinem weiteren Verkehrsunfall kam. Polizeibeamte stoppten das Gespann schließlich auf dem Standstreifen zwischen den Anschlussstellen Bestensee und Groß Köris. Ein Atemalkoholtest bei dem 42-jährige Fahrer brachte mit einem Ergebnis von 2,61 Promille Klarheit zur Ursache. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe veranlasst und Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und mehrfacher Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: