Ermittlungen der Mordkommission führten zur Namhaftmachung

#Berlin – Die Ermittlungen der Mordkommission zum versuchten Tötungsdelikt in Berlin Lichtenberg, wonach unbekannte Personen am Mittwoch den 25. November 2020 einen Einkaufswagen aus einem Hochhaus warfen, bei dessen Aufprall drei Passanten nur knapp verfehlt wurden, führten zur Identifizierung eines 14-jährigen Jugendlichen sowie eines 13-jährigen Kindes. Beide wohnen in der näheren Umgebung des Tatortes. Sie wurden nach den kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

%d Bloggern gefällt das: