Ermittlungen gegen die organisierte Kriminalität – drei Haftbefehle sowie 27 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt

#Berlin – Seit den frühen Morgenstunden vollstrecken ca. 500 Ermittler und Ermittlerinnen der Polizei Berlin und der Bundespolizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Berlin drei Haftbefehle und 33 Durchsuchungsbeschlüsse in Berlin, Brandenburg und Hamburg.

Das LKA Berlin führt in enger Zusammenarbeit mit der StA Berlin seit einem Jahr Ermittlungen gegen derzeit 36 Personen verschiedener Nationalitäten wegen des Tatverdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung.

Der Kreis der Tatverdächtigen besteht aus Angehörigen der Rockergruppierung Hells Angels bzw. aus deren Umfeldpersonen sowie aus weiteren der Organisierten Kriminalität zuzurechnenden Personen. Die Beschuldigten erzielten vor allem auf dem Gebiet des sog. Gewaltinkassos sowie durch Betrugstaten und Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz nicht unerhebliche Vermögenswerte.

Die heutigen Durchsuchungs- und Vermögensabschöpfungsmaßnahmen dienten der weiteren Aufklärung der Struktur und der durch die Vereinigung begangenen Straftaten sowie der Sicherung von Vermögenswerten.

Die Durchsuchungsmaßnahmen wurden mit Unterstützung der Spezialeinheiten des Landes Berlin und der Bundespolizei (GSG9) durchgeführt. Während der Durchsuchungsmaßnahmen konnten insgesamt 3 Haftbefehle vollstreckt werden.

Weiter führten die Durchsuchungen zum Auffinden einer Vielzahl von Beweismitteln, deren Auswertung durch das Landeskriminalamt noch andauert.

%d Bloggern gefällt das: