Ermittlungen nach Bedrohung und Körperverletzung

Königs Wusterhausen: Seit Montagnachmittag dauern die Ermittlungen zu einer Bedrohung und Körperverletzung an, die auf dem Bahnhof verübt worden war. Kurz vor 14:00 Uhr wurde die Polizei gerufen, da dort ein zunächst unbekannter Mann einer Frau nachgelaufen war und sie nicht nur belästigt, sondern massiv bedroht hatte. Als er von ihr gefragt wurde, was das Ganze soll, wurde die Frau mit dem Tod bedroht. Ein 43-jähriger Mann, der daraufhin verbal einschritt und dem Täter ankündigte, die Polizei zu rufen, wurde von dem Angreifer verletzt. Darüber hinaus wurde ihm das Mobiltelefon aus der Hand getreten. Durch die Beamten wurde der 29-jährige, hinreichend polizeibekannte Syrer nach ärztlicher Untersuchung in Polizeigewahrsam genommen. Nicht nur am Tatort selbst, sondern auch noch in der Inspektion leistete der nunmehr Beschuldigte massiven Widerstand und griff die Polizisten an. Die Gewahrsamnahme wurde richterlich bestätigt, gleichzeitig weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: