Ermittlungen nach gefährlicher Körperverletzung

#Cottbus:           Die Polizei wurde am frühen Sonntagabend in die Burgstraße gerufen, da Zeugen von dort eine Schlägerei gemeldet hatten, an der mehrere zunächst unbekannte Männer beteiligt waren. Beim Eintreffen stellten die Beamten zwei Verletzte Männer syrischer Herkunft im Alter von 21 und 27 Jahren fest. Sie wurden zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht, während gleichzeitig Ermittlungen zum Verdacht der gefährlichen Körperverletzungen eingeleitet wurden. Ersten Aussagen zufolge hatten mehrere Männer mit noch nicht identifizierten Gegenständen auf die beiden Opfer eingeschlagen. Im Zuge umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen wurden bislang insgesamt vier Tatverdächtige Männer aus Syrien im Alter von 19 bis 29 Jahren in Polizeigewahrsam genommen. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des schweren Landfriedensbruchs in Verbindung mit gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Gleichzeitig wurden am Tatort durch Kriminaltechniker Spuren und Beweismittel gesichert. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu den Hintergründen und dem genauen Tathergang dauern bis zur Stunde an.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei weitere Zeugen, die Hinweise zum Geschehensablauf geben können. Wenden Sie sich mit ihren Informationen an die Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße unter der Rufnummer 0355 4937 1227. Nutzen Sie auch das Bürgerportal im Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben .

%d Bloggern gefällt das: