Ermittlungen nach Handyraub

 Königs Wusterhausen: Seit Montagabend ermittelt die Kriminalpolizei zu einem Raub, der um 22:00 Uhr angezeigt wurde. Einen 40-jährigen Mann, der auf einer Parkbank an der Eichenallee telefonierte, hatte ein zunächst Unbekannter mit einem Messer bedroht und die Herausgabe des Smartphones gefordert. Das Opfer kam der Forderung nach und blieb unverletzt. Der Täter flüchtete zu Fuß, aber im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndung unter Einbeziehung eines Fährtenspürhundes konnte er gestellt werden. Bei dem 25-jährigen Deutschen ergab ein Drogenvortest, dass er unter dem Einfluss von Cannabis stand. Zur Sicherung gerichtsfester Beweise wurde die Blutprobe veranlasst. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern bis zur Stunde an.

%d Bloggern gefällt das: