Ermittlungserfolg gegen polnische Einbrecherbande

#Lingen (ots)

POL-EL: Lingen - Ermittlungserfolg gegen polnische Einbrecherbande

In der Nacht zum 30.11.2020 kam es in Meppen zum Nachteil der Firma Agravis Technik zum Einbruchdiebstahl von sechs Teleskopladern und mehreren Fahrzeugteilen von Traktoren im Wert von 645.000 Euro. Die Täter nutzten zum Abtransport des Diebesgutes eine Sattelzugmaschine und zwei Sattelauflieger, von denen einer zuvor am 25.11.2020 in Weener entwendet wurde. Am Abend des 30.11.2020 sollte durch die Autobahnpolizei Braunschweig ein Sattelzug mit gefälschten Kennzeichen auf der BAB 2 im Bereich Helmstedt angehalten werden. Der Fahrer des Sattelzuges sprang aus der noch rollenden Zugmaschine und flüchtete quer über die Autobahn. Das Fahrzeug konnte durch einen Polizeibeamten gestoppt werden. Im Sattelauflieger befanden sich drei der entwendeten Teleskoplader und die Fahrzeugteile der Traktoren. Sämtliche Gegenstände wurden sichergestellt und konnten nach den Untersuchungen an die Eigentümer ausgehändigt werden. Umfangreiche Ermittlungen durch die Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim und länderübergreifende operative Maßnahmen führten zur Identifizierung einer polnischen Bande. Diese ist dringend verdächtig, mehrere Straftaten im Bereich Niedersachsen und Brandenburg mit einem Entwendungsschaden von weit über einer Millionen Euro begangen zu haben. Die professionell und konspirativ arbeitende Tätergruppe entwendete hauptsächlich Fahrzeuge wie Baumaschinen, Quads, Motorräder und sogar komplette Sattelzüge aber auch hochwertige Fahrzeugteile. Die monatelangen Ermittlungen zeigten auf, dass die Täter bereits am 20.10.2020 in Meppen einen Einbruch ebenfalls zum Nachteil der Firma Agravis Technik verübten und Fahrzeugteile entwendeten. Weitere Tatorte in Niedersachsen liegen beispielsweise in Aurich, Melle und aus dem Jahr 2017 in Peine und Burgwedel. Durch die Staatsanwaltschaft Osnabrück wurden europäische Haftbefehle für die beiden führenden Mitglieder der Bande erwirkt. Im Zuge der Zusammenarbeit mit einer Spezialeinheit der polnischen Polizei ist es nach langer Vorbereitung am 08.06.2021 gelungen, die beiden Beschuldigten in Polen festzunehmen. Die Maßnahmen der polnischen Polizei wurden durch Polizeibeamte aus Lingen begleitet und führten zum Erfolg. Eine größere Menge an Beweismitteln ist bei anschließenden Durchsuchungen sichergestellt worden. Dabei handelt es sich insbesondere um von den Beschuldigten genutzte Mobiltelefone und weitere Datenträger, aber auch um Tatkleidung, Einbruchwerkzeug und Bargeld. Daneben konnte auch ein Fiat Ducato Wohnmobil sichergestellt werden, welches nach ersten Ermittlungen der polnischen Polizei im Jahr 2019 in Brandenburg entwendet wurde. Die Ermittlungen gegen die Tätergruppe dauern an. Es wird erwartet, dass durch die Auswertung der Beweismittel weitere Taten aufgeklärt werden können. Die beiden Festgenommenen befinden sich in polnischer Auslieferungshaft. Sie werden sich für die aufgeklärten Straftaten vor dem Landgericht in Osnabrück verantworten müssen.

%d Bloggern gefällt das: