Erneut 58 unerlaubt eingereiste Personen im Landkreis Spree-Neiße gestellt

Landkreis Spree-Neiße (ots)

Einsatzkräfte der Bundespolizei, der Polizei Brandenburg sowie des Zolls deckten am gestrigen Donnerstag die unerlaubte Einreise von insgesamt 58 Personen auf. Neben einer Reihe von kleineren Personengruppen, verzeichneten die Beamten in zwei Fällen auch größere Gruppen von zehn bis zwölf Personen.

Gegen 12 Uhr kontrollierten Bundespolizisten eine Gruppe von zehn irakischen Staatsangehörigen, darunter einen Jugendlichen, in Groß Gastrose. Erforderliche Dokumente für einen legalen Aufenthalt hatten sie nicht dabei.

Ein weiterer Fall ereignete sich später am Abend.

Gegen 19:45 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte der Polizei Brandenburg eine Familie, bestehende aus zwölf irakischen Staatsangehörigen im Stadtgebiet von Guben, nachdem der Vater mit seiner Frau und den zehn Kindern im Alter von zwei bis zwölf Jahren selbstständig die Polizei verständigte.

Darüber hinaus stoppten Einsatzkräfte der Bundeszollverwaltung, der Polizei Brandenburg sowie der Bundespolizei im gesamten Tagesverlauf einzelne Kleingruppen von weiteren 36 irakischen sowie syrischen Personen an verschiedenen Orten im Landkreis Spree-Neiße.

In allen Fällen übernahm die Bundepolizei die weitere Bearbeitung und übergab die Personen anschließend an die zentrale Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt bzw. an Jugendeinrichtungen des Landkreises Spree-Neiße.

%d Bloggern gefällt das: