Erneut Kellerbrand im Wohnblock

#Potsdam, Schlaatz, Wiesenhof – 

Dienstag, 15.11.2022, 13:01 Uhr – 


Die Feuerwehrleitstelle informierte die Polizei am Dienstagmittag über einen Kellerbrand im Schlaatz. Vor Ort hatte es, wie schon in der vergangenen Woche in zwei anderen Häusern des Potsdamer Stadtteils, aus bislang unbekannter Ursachen einen Kellerbrand gegeben. Durch das Feuer im Untergeschoss des Mehrfamilienhauses wurde das Treppenhaus stark verqualmt, was für die Mieterinnen und Mieter in ihren Wohnungen zu einer Gefahr wurde. Die Feuerwehr evakuierte die betroffenen und im Keller verbundenen Hausaufgänge und begann unverzüglich mit den Löscharbeiten. Für die Mieterinnen und Mieter wurde für die Dauer der Löschmaßnahmen, während denen sie nicht in ihren Wohnungen verbleiben konnten, ein Bus als Aufenthaltsort zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig wurde die angrenzende Straße Am Nuthetal durch die Polizei abgesperrt, um den Einsatzkräften die notwendigen Arbeits- und Aufstellflächen zur Verfügung zu stellen.

Durch das Einatmen des Qualmes bestand bei einem 13-jährigen Kind der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Zur weiteren medizinischen Versorgung wurde es aus diesem Grund zusammen mit seiner Mutter in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei befragte im Umfeld und unter den Anwohnerinnen und Anwohner Zeugen. Sie wird, sobald es der Brandort zulässt, mit Kriminalisten zur Brandursache Ermittlungen weitere aufnehmen. In diesem Zusammenhang werden selbstverständlich auch Zusammenhänge zu zwei Brand geschehen in der unmittelbaren Umgebung in der Vorwoche geprüft werden. Zu Höhe des möglicherweise entstandenen Schadens können gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden. Der Einsatz dauert gegenwärtig noch an.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: