Erneut vermehrte Anrufe falscher Polizisten

Brandenburg an der Havel, Nord und Görden –
Donnerstag, 14. Oktober 2020, 12:00 – 14:00 Uhr –
Erneut versuchten Betrüger am Donnerstagnachmittag in der Stadt Brandenburg an der Havel, in mindestens drei Fällen mit der Masche der falschen Polizisten an das Ersparte von Senioren zu gelangen. In allen drei Fällen erhielten Senioren Anrufe von einem Herrn, der sich als Kriminalkommissar der Polizei Brandenburg vorstellte. Im weiteren Gesprächsverlauf teilte ihnen der angebliche Polizist mit, dass eine Täterbande ganz ihrer Wohnortnähe festgenommen werden konnte, und bei denen eine Liste mit Namen und Adressdaten aufgefunden wurde, was darauf schließen ließe, dass die Angerufen offenbar als nächste „Opfer“ auserkoren sind. Im Anschluss wurden die Angerufenen nach ihren Vermögensverhältnissen ausgefragt, und ihnen suggeriert, dass diese ausschließlich bei der Polizei in Sicherheit wäre. Alle Angerufenen durchschauten jedoch die Masche und beendeten das Telefonat, indem sie einfach auflegten. Sie informierten anschließend die richtige Polizei fragten nach was es damit aufsich habe. Dabei wurde ihnen dann gesagt, dass sie alles richtig gemacht haben, da es sich um die Polizeitrickmasche handele. Es kam zu keinem Vermögensschaden.
%d Bloggern gefällt das: