Erneute Einsätze wegen sogenannter Schrottsammler im Stadtgebiet

#Hagen (ots)

Auch am gestrigen Montag (19.07.2021) wurden der Polizei Hagen wieder mehrere sogenannte Schrottsammler gemeldet, die im Stadtgebiet unterwegs waren. Gegen 16.15 Uhr hielten Beamte in der Ribbertstraße einen Ford Transit an, in dem ein 55-jähriger Bochumer und ein 26-jähriger Dortmunder saßen. Im Laderaum des Fahrzeugs fanden sie Elektrogeräte sowie Altmetall auf. Einen Nachweis über ein angemeldetes Gewerbe konnten die Männer nicht erbringen. Die Beamten leiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Verstöße gegen die Gewerbeordnung und das Kreislaufwirtschaftsgesetz ein. In der Nacht auf Dienstag (20.07.2021) meldete eine Anwohnerin der Jägerstraße gegen 00.20 Uhr über den Polizeinotruf verdächtige Personen, die an der Straße abgestellte Möbel durchsuchten. Vor Ort konnten die Beamten einen weißen Renault Trafic antreffen, in dem sich ein 29-jähriger und ein 19-jähriger Hagener befanden. Bei einem Blick in den Innenraum dieses Fahrzeugs konnten die Polizisten Möbelstücke erkennen. Sie forderten die beiden Männer dazu auf, die Gegenstände wieder an deren ursprünglichen Ort zurückzustellen und leiteten Strafverfahren wegen des Diebstahls ein. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei übernommen.

%d Bloggern gefällt das: