Erneuter Blaualgenbefall an der Badestelle am Strandbad Angermünde

Aufgrund der aktuellen Witterungsverhältnisse wurde durch die Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes am 6. September im Wolletzsee, Badestelle Strandbad Angermünde, ein massiver Algenbefall festgestellt worden. Eine Badewasserprobe wurde heute entnommen und zur labordiagnostischen Untersuchung in das Labor der LWU Hygiene GmbH in Eberswalde eingesandt. Mit dem mikroskopischen Untersuchungsergebnis ist im Laufe des Nachmittags zu rechnen.

Den Besuchern des Strandbades wird aus Vorsorgegründen empfohlen, bis auf Widerruf auf das Baden an der überwachten Badestelle zu verzichten. Am Strandbad Angermünde wurde erneut der Warnhinweis zur Information der Badegäste angebracht. Eine weitere Kontrolle der Wasserqualität an dieser Badestelle wird durch den Gesundheitsdienst in kürzeren Abständen vorgenommen.

%d Bloggern gefällt das: