Errichtung eines Festzaunes in Frankfurt (Oder) im Zusammenhang mit der Afrikanischen Schweinepest

Neue Allgemeinverfügung zur ASP ist seit 31.10.2020 in Kraft

Aufgrund des weiterhin ernst zu nehmenden Infektionsgeschehens im Zusammenhang mit der Afrikanischen Schweinepest wurde seit mehreren Wochen auf Landesebene über die Errichtung eines festen Wildschutzzaunes entlang der Landesgrenze nach Polen diskutiert und der Bau eines solchen stabilen und in der Erde verankerten Zaunes beschlossen.

In den südlichen Landkreisen Oder-Spree und Spree-Neiße wird bereits intensiv an der Errichtung gearbeitet. Nun ist dies auch in Frankfurt (Oder) und im Weiteren auch in den Landkreisen nördlich von Frankfurt (Oder) vorgesehen.

Um die Voraussetzung für die Errichtung des Festzaunes in Frankfurt (Oder) zu schaffen, musste durch das Frankfurter Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt die aktuelle Tierseuchenallgemeinverfügung vom 05.10.2020 um diesen Punkt ergänzt werden. Die neue Allgemeinverfügung ist seit 31.10.2020 in Kraft.

In Frankfurt (Oder) wird der Zaun eine Länge von ca. 10-12 km haben. Mit der Errichtung wird zeitnah begonnen. Nach Abschluss der Baumaßnahmen wird der detaillierte Zaunverlauf öffentlich bekanntgemacht.

%d Bloggern gefällt das: