Errichtung eines zweiten Zauns zur Bekämpfung der ASP im Landkreis Uckermark

Aufgrund der amtlichen Feststellung des Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei einem Wildschwein im Landkreis Uckermark am 12. August 2021 und der nicht einschätzbaren Lage bei der ASP in Polen in unmittelbarer Nähe zum Landkreis ist es unumgänglich, einen Schutzkorridor entlang der Oder zu errichten. Dazu wird ein zweiter Zaun errichtet.

Ebenso soll ein Einwandern von Wildschweinen aus dem von der Afrikanischen Schweinepest betroffenen Landkreis Barnim verhindert werden. Daher ist auch hier eine Zaunbarriere notwendig.

Aus diesem Grund hat der Landkreis Uckermark eine Tierseuchenallgemeinverfügung bekannt gegeben. Sie ist auf der Internetseite www.uckermark.de zu finden. Dort ist auch eine Karte zum Trassenverlauf des zu errichtenden Zauns veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: