Erste Störche im Storchendorf Rühstädt gelandet

Frühlingsboten im Storchendorf eingetroffen
Auch Horst auf dem Besucherzentrum in Rüchstädt besetzt

Am vergangenen Wochenende sind im Europäischen Storchendorf Rühstädt (LK Prignitz) gleich drei Weißstörche eingetroffen. Während am Samstag zwei von ihnen auf dem Wasserturm und dem Trafohaus landeten, ließ sich am Sonntag der dritte Artgenosse auf einem Horst des Besucherzentrums Rühstädt nieder.

Nachdem in diesem Jahr bereits Mitte Februar die ersten Frühankömmlinge in der Bundesrepublik gesichtet wurden, markiert die Ankunft der Weißstörche in Deutschlands storchenreichstem Dorf Rühstädt den Auftakt der bevorstehenden Brutsaison. Der Ort ist im brandenburgischen Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe gelegen und bietet bis zu 30 Storchenpaaren eine saisonale Heimat.

Wenn die Wetterlage auf den Zugrouten günstig ist, werden bis zum Fest der Saisoneröffnung am 3. April im Besucherzentrum Rühstädt (Neuhausstr. 9) weitere Storchenpaare ihre Horste beziehen.

In diesem Jahr können Storchenfreunde auch wieder das Brutgeschehen und die Aufzucht der Jungen live in der NABU-Ausstellung im Besucherznetrum verfolgen.

%d Bloggern gefällt das: