Erweiterung der Einsatzmittel: Bundespolizei führt probeweise Taser ein

#Potsdam (ots)

Am 9. November 2020 wird die Bundespolizei mit der Erprobung sogenannter Distanz-Elektro-Impuls-Geräte (DEIG), auch unter dem Begriff „Taser“ bekannt, beginnen.

Die Erprobung wird in drei Dienststellen der Bundespolizei (Berlin-Ostbahnhof, Kaiserslautern, Frankfurt am Main) erfolgen. Derzeit ist geplant, circa 30 Distanz-Elektro-Impuls-Geräte, welche zusätzlich zur bestehenden Ausrüstung getragen werden, auf die genannten Dienststellen und Fortbildungseinrichtungen zu verteilen.

Im Rahmen der Erprobung wird getestet, ob Distanz-Elektro-Impuls-Geräte in bundespolizeilichen Einsatzlagen eingesetzt werden können, in denen andere Hilfsmittel der körperlichen Gewalt oder Waffen im Hinblick auf eine sichere oder angemessene Lagebewältigung nicht geeignet oder zulässig sind.

Für die geplante Einsatzerprobung werden die Einsatzkräfte in den benannten Dienststellen vorab umfangreich zum Einsatz und der Anwendung von Distanz-Elektro-Impuls-Geräten eingewiesen und geschult.

Vor der Beantragung der Erprobung beim BMI stand die Bundespolizei im regen Austausch mit den Polizeien der Länder, die bereits Distanz-Elektro-Impuls-Geräte einsetzen.

%d Bloggern gefällt das: