EU-Projekttag an der Grund- und Oberschule Wilhelmshorst

In diesem Jahr findet der EU-Schulprojekttag am 23. Mai statt. Deutschlandweit besuchen Politikerinnen und Politiker zu diesem Anlass Schulen und diskutieren mit jungen Menschen über europäische Themen. Bildungsministerin Britta Ernst nahm am Politikunterricht der Klasse 8a der Grund- und Oberschule Wilhelmshorst (Potsdam-Mittelmark) teil.

 

Neben dem gemeinsamen Austausch etwa zur Rolle der EU und zum Leben in Europa berichteten die Schülerinnen und Schüler auch vom aktuellen Besuch bei der polnischen Partnerschule „Szkoła Podstawowa nr 13“ in Gliwice.

Bildungsministerin Britta Ernst: „Der EU-Projekttag an Schulen bietet eine gute Gelegenheit, um vertieft darüber zu diskutieren, welche Fragen junge Menschen mit Blick auf die Zukunft Europas beschäftigen und wie sie ihre Ideen aktiv einbringen können. Die Besinnung auf die gemeinsamen europäischen Werte ist aktuell von besonderer Bedeutung. Die Grund- und Oberschule Wilhlemshorst engagiert sich hierzu etwa durch die Teilnahme an europäischen Programmen, ebenso wie viele weitere Schulen in allen Regionen Brandenburgs.“

An der Grund- und Oberschule Wilhelmshorst in Trägerschaft der Gemeinde Michendorf lernen derzeit insgesamt 439 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 10. Im Jahr 2021 wurde die Schule für das gemeinsame Projekt mit der polnischen Partnerschule in Gliwice im Rahmen des europäischen Austauschprogramms Ersamus+ mit dem eTwinning-Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Den EU-Projekttag an Schulen gibt es in Deutschland seit 2007. Er wurde anlässlich der damaligen deutschen EU-Ratspräsidentschaft ins Leben gerufen. Das Veranstaltungsformat kann individuell zwischen Schulen und Gästen abgestimmt werden und somit interaktiv und praxisnah ein Angebot zur Europabildung stattfinden.

Weitere Informationen:

Bundesweiter EU-Projekttag an Schulen

%d Bloggern gefällt das: