Werbeanzeigen

Europa-Parlament in Potsdam- Jugendliche diskutieren über Zukunft der Arbeitswelt

Das Azubi- und Schülerforum in Potsdam wird vom Europäischen Jugendparlament in Deutschland in Kooperation mit der IHK Potsdam organisiert.

Die öffentlich zugängliche Debatte im Rahmen der Parlamentarischen Vollversammlung beginnt am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 15 Uhr im Havel-Saal der IHK Potsdam, Breite Straße 2 a – c, 14467 Potsdam. Neben den 100 Teilnehmenden der Veranstaltung wird mit bis zu 60 Besuchern gerechnet.

Im Vorfeld der Europawahl setzen sich so junge Menschen mit europäischer Politik auseinander. Mit der Parlamentssimulation in Potsdam erhalten Auszubildende sowie Schülerinnen und Schüler aus Brandenburg die Möglichkeit, sich zu dem Oberthema „Zukunft der Arbeitswelt in Europa“ auszutauschen. Die Parlamentarische Vollversammlung ist der Höhepunkt der Veranstaltung, bei der die Teilnehmenden die Ergebnisse der Debatten der vergangenen Tage zur Diskussion stellen – nach den Regeln des Europäischen Parlaments.

 

Wichtiger Hinweis für die Presse:

Für die Presse gibt es die Möglichkeit, bereits an der Eröffnung der Parlamentarischen Vollversammlung am 15. Mai im Havel-Saal der IHK Potsdam zwischen 8:30 Uhr und 9:40 Uhr teilzunehmen. Bitte melden Sie sich dafür per E-Mail formlos an: info@eyp.de

Für Presse-Fragen steht Ella Gemünd auch unter Tel: +49 (0) 30 72 62 195-26 zur Verfügung. Weitere Informationen und Bildmaterial gibt es auf der Homepage: www.eyp.de

 

 

Über das Europäische Jugendparlament

Das Europäische Jugendparlament in Deutschland e.V. (EJP) gehört zum Dachverband des European Youth Parliament (EYP). Das EYP setzt sich zum Ziel, den interkulturellen Austausch junger Menschen in Deutschland und Europa zu fördern und als Plattform für europapolitische Debatten zu fungieren. Insgesamt ist das EYP in 41 Ländern Europas vertreten. Der überparteiliche, gemeinnützige und unabhängige Verein wird ausschließlich ehrenamtlich von Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden getragen.

Azubi- und Schülerforen Potsdam

Wie kann man den Klimawandel bekämpfen und gleichzeitig Arbeitsplätze sichern? Und wie löst man das Problem der Jugendarbeitslosigkeit am besten? Dieser richtungsweisenden Fragen nehmen sich rund 100 Auszubildende und Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulformen vom 13. bis zum 15. Mai 2019 an. Sie tauschen sich im Rahmen eines Azubi- und Schülerforums in Potsdam zu verschiedenen Aspekten des Oberthemas „Zukunft der Arbeitswelt in Europa“ aus. Das Azubi- und Schülerforum Potsdam organisiert die IHK Potsdam in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Jugendparlament in Deutschland e.V. Dabei werden Themen besprochen, die alle Europäer betreffen, zum Beispiel die Rolle der EU bei der Arbeitsmarktintegration von Migranten und Geflüchteten, die Auswirkungen von Digitalisierung und Globalisierung auf den Arbeitsmarkt und die Internationalisierung von Ausbildungen diskutiert. Das Themenspektrum wird durch weitere gesellschaftlich relevante Themen wie den Umgang mit dem Klimawandel, den Rechtsruck innerhalb der EU und die Gleichberechtigung von Mann und Frau komplettiert.

Die parlamentarische Vollversammlung am 15. Mai bietet einen Rahmen, all diese Themen und die dazu erarbeiteten Standpunkte mit den anderen Teilnehmenden zu teilen und nach dem Vorbild des Europäischen Parlaments zu debattieren. Sie bildet damit den Höhepunkt der Veranstaltung.

Die Veranstaltung macht europäische Politik greifbar. Die Azubis und Schülerinnen aus Brandenburg haben die Möglichkeit, sich mit europapolitischen Themen auseinanderzusetzen, zu diesen Themen eine eigene Meinung zu entwickeln.  In der Debatte mit Gleichaltrigen können die Teilnehmenden außerdem hautnah erfahren, was Demokratie eigentlich bedeutet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: