Europäischer Gedenktag für die Opfer von Stalinismus und Nationalsozialismus am Montag, 23. August 2021

In diesem Jahr wird am Montag, 23. August 2021 um 14.00 Uhr in der St. Marienkirche in Frankfurt (Oder), Oberkirchplatz 1 gemeinsam mit den Kreisverbänden der Sibiriendeportierten Słubice und Rzepin sowie der Evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt (Oder) – Lebus der Europäische Tag des Gedenkens an die Opfer von Stalinismus und Nationalsozialismus begangen.

Nach der Begrüßung wird Katharina Simunowic, Vikarin der evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt (Oder)/Lebus, in einer kurzen Ansprache der Opfer gedenken. Es folgen Grußworte sowie ein Vortrag von Dr. Karl-Konrad Tschäpe. Im Gedenken an die Opfer findet im Anschluss eine öffentliche Kranzniederlegung statt. Die Veranstaltung wird auf Polnisch und auf Deutsch übersetzt.

Der Tag bezieht auf die „Entschließung des Europäischen Parlaments vom 2. April 2009 zum Gewissen Europas und zum Totalitarismus“. Dessen Anliegen ist es, sich an das Leid und die Opfer der Vergangenheit zu erinnern.

Für den Besuch der Veranstaltung gelten die aktuellen Regelungen der Zweiten Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg vom 29.07.2021.

Um Anmeldung zur Veranstaltung per E-Mail an gedenkstaette@museum-viadrina.de bzw. telefonisch unter der Rufnummer 0335 6802712 wird gebeten. Presseanfragen können ebenfalls an diese Kontakte gerichtet werden.

%d Bloggern gefällt das: