Eurowings eröffnet erste Basis in Nordeuropa – Erstflug der Lufthansa Group Airline pünktlich von Stockholm gestartet

  • Eurowings hebt ab sofort als neue Business- und Ferien-Airline von Stockholm/Arlanda ab: Erstflug am Sonntag pünktlich nach Barcelona gestartet
  • Zahlreiche neue Direktverbindungen im Eurowings Programm ab Stockholm: darunter Mallorca, Alicante, Malaga, Birmingham, Nizza, Düsseldorf
  • Eurowings CEO Jens Bischof: „Schweden passt hervorragend zu unserer Ausrichtung als Value-Airline für Europa.“

KÖLN/BONN/STOCKHOLM, 28. März 2022. Hey Sverige – gestern war es endlich soweit: Der erste Eurowings Flug von der neuen Basis in Stockholm/Arlanda ist pünktlich um kurz nach 14 Uhr in Stockholm mit Kurs auf Barcelona gestartet. Eurowings fliegt ihre Passagiere ab sofort erstmals per Direktflug von Schweden aus zu zahlreichen Destinationen – darunter spannende Metropolen wie Barcelona oder Düsseldorf sowie beliebte Sonnenziele in Europa wie Mallorca, Malaga, Nizza oder Alicante. Mit Eröffnung ihrer neuen Basis baut die deutsche Airline ihr Angebot im Norden Europas deutlich aus: Stockholm wird zum elften Eurowings Standort in Europa – und nach Palma de Mallorca, Prag, Pristina und Salzburg zur fünften Basis außerhalb des Heimatmarkts Deutschland.

Mit ihrer verstärkten Präsenz in den „Nordics“ schafft die beliebte deutsche Airline nicht nur eine bessere Anbindung Schwedens insbesondere zu Sonnenzielen im Süden Europas. Der Schritt bringt zudem hunderte neue Arbeitsplätze in die Region (direkte wie indirekte) und schafft damit Beschäftigungsimpulse für den skandinavischen Luftfahrt-Markt.

Eurowings CEO Jens Bischof: „Schweden ist ein Markt, der hervorragend zu unserer Ausrichtung als Value-Airline für Europa passt. Viele Reisende suchen in unsicheren Zeiten nicht mehr zuerst nach dem billigsten Ticket, sondern nach einer Airline, der sie in Sachen Sicherheit, Zuverlässigkeit und gesellschaftlicher Verantwortung bedingungslos vertrauen können. Mit unserer Lufthansa-DNA, einem attraktiven Netz an preiswerten Direktflügen sowie kundenfreundlichen und innovativen Services können wir genau das anbieten.“

Die neuen Flüge ab Stockholm starten zu beliebten Urlaubszielen wie Palma de Mallorca, Alicante und Malaga in Spanien. Weitere Ziele sind Birmingham, Nizza, Hamburg und Düsseldorf. Auf dem Eurowings Flugplan ab Stockholm werden auch die griechischen Inseln Heraklion, Rhodos und Mykonos sowie Larnaca auf Zypern stehen. Darüber hinaus wird Eurowings das Programm im Sommer weiter ausbauen. Tickets können über eurowings.com sowie über die Eurowings App gebucht werden. Die günstigsten Tickets sind bereits ab 299 SEK (29,99 Euro) für den Oneway-Flug im Angebot.

Eurowings gehört seit Jahren zu den zuverlässigsten und – gemessen an der Kundenzufriedenheit – beliebtesten Airlines in Europa. Deutschlands größter Ferienflieger verbindet die DNA der Lufthansa mit einem Preiswert-Konzept (Value for money) und innovativen Kunden-Services: Dazu gehören ein industrieweit führendes Gesundheits- und Hygienekonzept sowie die Möglichkeit, bereits ab 10 Euro auch in hinteren Flugzeugreihen freie Mittelsitze zu buchen – sei es aus Komfort- oder aus Hygienegründen. Die branchenweit flexibelsten Umbuchungsmöglichkeiten noch bis 40 Minuten vor Abflug sind ein weiteres Merkmal, weshalb sich zahlreiche Kund:innen für Eurowings entscheiden.

 

Über Eurowings:

Eurowings ist die Ferienfluggesellschaft der Lufthansa Group und damit Teil des größten Aviation Konzerns weltweit. Eurowings ist Marktführer an den Flughäfen Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und Köln/Bonn und verfügt zurzeit über eine Flotte von rund 100 Flugzeugen. Eurowings legt ihren Fokus auf preisgünstige Produkte und Dienstleistungen und bietet Nonstop-Flüge innerhalb Europas an. In ihrem Flugplan fliegt die Airline aktuell mehr als 100 Destinationen an. Mit ihrem umfassenden Streckennetz und 11 internationalen Basen – darunter Europas Ferieninsel Nummer eins, Palma de Mallorca – ist Eurowings die größte Ferienfluggesellschaft in Deutschland. Derzeit beschäftigt Eurowings europaweit rund 3.500 Mitarbeitende.

%d Bloggern gefällt das: