EWP zu Haustürbesuchen und Telefonanrufen / Widerruf ist der Ausweg aus vorschnell geschlossenem Vertrag

In den vergangenen Tagen hat die EWP-Hotline vermehrt Hinweise von Kund/innen erhalten, die wegen zweifelhafter Haustürbesuche oder fragwürdiger Werbeanrufe verunsichert waren. Die Vertreter „informieren“ über Energiepreise, manche behaupten sogar fälschlicherweise und irreführend, dass die Energie und Wasser Potsdam (EWP) die Preise anhebt oder zukünftig Strom und Gas nicht mehr anbietet.

Kundenbesuche durch Mitarbeiter der EWP werden nicht ohne vorherige Ankündigung durchgeführt. Zudem können sich die Mitarbeiter stets durch einen Dienstausweis legitimieren. Betroffenen Kunden raten wir deshalb, an der Haustür oder am Telefon sehr vorsichtig mit persönlichen Daten wie zum Beispiel Vertragsnummer oder Zählernummer umzugehen. Geben Sie auch keine Zählerstände preis und leisten Sie insbesondere keine Zahlungen jedweder Art ohne vorherige Information!

Als ihr Energiepartner vor Ort empfehlen wir zudem, nichts unter Zeitdruck zu unterschreiben oder am Telefon abzuschließen. Für einen gültigen Vertrag ist entscheidend, dass sich die zwei Vertragspartner einig sind, welche Leistung für welche Gegenleistung erbracht werden soll.

Ein am Telefon geschlossener Vertrag ist genauso gültig wie ein unterschriebener. Diejenigen Kunden, die solch einem Vertrag „an der Haustür“ oder am Telefon zugestimmt haben, haben aber die Möglichkeit, diesem Vertrag zu widersprechen. Dazu müssen Sie innerhalb einer Frist von 14 Tagen diesen Vertrag schriftlich widerrufen. Diese Frist gilt ab Eingang der schriftlichen Bestätigung über das Widerrufsrecht.

Gern unterstützen Sie unsere Mitarbeiter im Kundenzentrum WilhelmGalerie, Charlottenstraße 42, dabei. Wir sind telefonisch unter (0331) 6 61 30 00 sowie auch per Mail unter kundenservice@ewp-potsdam.de erreichbar.

%d Bloggern gefällt das: