Exit Brexit – Wie ich Deutsche wurde

Lesung & Gespräch mit Kate Connolly

Mit „Exit Brexit – Wie ich Deutsche wurde“ setzen wir unsere regelmäßigen Literaturveranstaltungen im Thalia fort. Die Wahl-Potsdamerin Kate Connolly ist Berlin-Korrespondentin für den Guardian und den Observer und hat seit 1996 als Korrespondentin aus mittlerweile 20 verschiedenen Ländern berichtet. In ihrem neuen Buch erkundet Connolly, was es heißt, eine andere Staatsbürgerschaft anzunehmen und berichtet von Diskussionen im Elternhaus, wirft aber auch einen kritischen Blick auf das Land, dessen Bürgerin sie nun bald sein sollte. Am Samstag, 15. Februar, um 16.30 Uhr liest Kate Connolly im Thalia und stellt sich den Fragen des Publikums. Karten gibt es für 9 Euro unter www.thalia-potsdam.de, telefonisch unter 0331- 743 70 20 oder direkt an der Kinokasse.

Zum Buch: Neuer Pass, neue Identität, neue Heimat? Kate Connolly, Deutschland-Korrespondentin des „Guardian“, hat es gewagt – als Reaktion auf den Brexit. Seit Jahren lebt sie mit ihrer Familie in Potsdam. Aber Deutsche werden? Kaffee statt Tee, preußische Tugenden statt britischer Höflichkeit? Connolly lässt uns an der Identitätskrise teilhaben, die viele Briten seit dem Referendum erleben, und schildert ihren skurrilen Weg zum deutschen Pass. Zugleich erläutert sie die Beziehungen Großbritanniens zu Europa und Deutschland, vom eigenen Großvater, der „Mein Kampf“ aus dem Krieg mitbrachte, bis zu Margaret Thatchers Pro-EU-Wahlkampfpullover. „Exit Brexit“ zeigt uns Deutschland von einer neuen Seite – und ist die persönlichste Antwort auf den Brexit, die man geben kann.

%d Bloggern gefällt das: