Exklusiv mit Expertise: Kanusaison 2020 im Nationalpark Unteres Odertal beginnt am Mittwoch

Criewen – Ab Mittwoch, dem 15. Juli startet die Kanusaison im Nationalpark Unteres Odertal. Bis zum 14. November kann in Begleitung qualifizierter Kanuführerinnen und Kanuführer auf drei Strecken die Wasserwelt des Nationalparks Unteres Odertal erkundet werden.  

Paddeln durch die Wildnis des Nationalparks – das ist ein exklusives Erlebnis und auch in Corona-Zeiten möglich. Der Eintritt in die vielfältigen Wasserwelten ist jetzt gestattet, da die Brutzeit für die meisten Vogelarten nun beendet ist. Die Touren sind nur in Begleitung von zertifizierten und erfahrenen Kanuführerinnen und Kanuführern möglich. Sachkundig und spannend erklären sie Besonderheiten und Vielfalt der Fauna und Flora in Deutschlands einzigem Auennationalpark und weisen den Weg durch das Wasserlabyrinth.

Während der Kanusaison haben die Paddlerinnen und Paddler die Wahl zwischen drei festgelegten Strecken. Die Nord-Tour (11 Kilometer) nahe Schwedt/O. beginnt am Wassersportzentrum und führt über den Fittesee, die Meglitze, die Alte Oder und über den Kanal (Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße) zurück. Alternativ gibt es in diesem Bereich einen verkürzten Rundkurs über rund 7 Kilometer. Die Süd-Tour (8 Kilometer) startet in Stolpe und führt auf dem Kanal bis Stützkow, über Galing und Stolper Strom bis zum Schöpfwerk Stolpe und wieder zurück nach Stolpe. Ungeübte Fahrerinnen und Fahrer benötigen für jede Tour ca. fünf Stunden.

Alle Strecken sind mit je einem Rastplatz sowie Stegen zum Einsetzen der Boote ausgestattet und wurden vor dem Start in die Kanusaison von Nationalparkverwaltung, Naturwacht und den Kanuführern geprüft und vorbereitet. Die Touren können über den

MomentUM e. V. – Tourismus und Citymanagement Region Schwedt – Nationalpark Unteres Odertal in Schwedt, Tel.: 03332/ 25 590 gebucht werden.

%d Bloggern gefällt das: