Exkursion mit dem Tierschutzplan Brandenburg: Am 28. Oktober in einen der pferdehaltenden Demonstrationsbetriebe

Potsdam – Die Brandenburger landwirtschaftlichen, tierhaltenden Demonstrationsbetriebe ermöglichen interessierten Verbraucherinnen und Verbrauchen sowie Fachleuten eine Einblick in die Haltung unterschiedlicher landwirtschaftlicher Nutztiere. Neben der Masthühner- und der Schweinehaltung, können sich Interessierte in zwei der Demonstrationsbetriebe auch über die tiergerechte Haltung von Pferden sowie über den Brandenburger Tierschutzplan informieren. Die nächste Exkursion findet am 28. Oktober 2021 in die Pferdehaltung des Galgenberghofes Müncheberg statt.

Der Galgenberghof Müncheberg bietet die artgerechte Haltung von Reit-/Pferden an, sei es Hengst, Wallach, Stute bzw. vom Fohlen bis zum „Rentner“.

Je nach individuellem Bedarf der Tiere ist die Haltung in Boxen mit gesteuertem Koppelzugang, in Lauf-/Offenställen oder auf der Weide im Herdenverband möglich. Die Fohlen wachsen mit gleichaltrigen Artgenossen und ihren Müttern auf Ganztagsweiden im Sommer beziehungsweise im Laufstall mit angrenzenden Ausläufen im Winter im Herdenverband auf. Um die soziale Entwicklung zu fördern, werden Junghengste in sogenannten „Junggesellentrupps“ gehalten. Für Hengste, die dem Jugendalter entwachsen sind, bietet der Galgenberghof Müncheberg großzügige, helle Boxen. Die Tiere kommen täglich auf speziell gesicherte Ausläufe, die ihrem Bewegungsdrang entsprechend, groß angelegt sind. Aber auch Pferde, die bereits ihre „Rente“ erreicht haben, können auf dem Galgenberghof in altersgerechten Gruppen ihren Ruhestand genießen.

Die Exkursionen werden im Auftrag des Brandenburger Agrar-Umweltministeriums von der Frankenförder Forschungsgesellschaft mbH durchgeführt. Im Rahmen des Brandenburger Tierschutzplanes wurden bislang fünf Demonstrationsbetriebe benannt. Pandemiebedingt konnten zuletzt ein Jahr lang keine Exkursionen angeboten und die Betriebe nicht besucht werden.

Aufrund der aktuellen Covid-19-Situation wird für die Exkursion zum Galgenberghof Müncheberg um eine vorherige Anmeldung bis zum 26. Oktober 2021 gebeten.

Die Veranstaltung wird hauptsächlich im Freien stattfinden. Deshalb empfiehlt sich wetterfeste Kleidung. Die Anreise zum Veranstaltungsort muss mit dem eigenen Fahrzeug erfolgen.

Ihre Anmeldung zur Exkursion richten Sie bitte direkt an:

Martina Kühnel

Telefon: 030 2809 1933

E-Mail: kuehnel@frankenfoerder-fg.de

Internet: https://frankenfoerder-fg.de/

Hintergrund:

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg arbeitet seit dem Jahr 2018 an der Etablierung von landwirtschaftlichen, tierhaltenden Demonstrationsbetrieben. Diese Betriebe ermöglichen es, interessierten Verbraucherinnen und Verbrauchern einen Einblick in die Landwirtschaft zu erhalten. Dabei sollen ein Wissenstransfer sowie ein Informationsaustausch stattfinden, der mögliche Vorurteile abschafft und ein Verständnis für die Produktion von Lebensmitteln hervorruft.

Zum Netzwerk der Demonstrationsbetriebe gehören

Gutshof Langerwisch (Pferdehaltung)

Galgenberghof Müncheberg (Pferdehaltung)

Landwirtschaft Golzow Betriebs-GmbH (Masthühnerhaltung)

Landwirtschaftsbetrieb Schulz aus Atterwasch (Masthühnerhaltung)

Prignitzer Landschwein GmbH & Co. KG (Schweinehaltung)

Weitere Informationen zur Anmeldung, zu den Betrieben und zu aktuellen Terminen befinden sich auf der Homepage des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz:

https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/landwirtschaft/tierzucht-und-tierhaltung/demonstrationsbetriebe/

%d Bloggern gefällt das: