EXTRA Spezial verdeutlicht mit einzigartigem Live-Experiment die heimtückische Gefahr des Feuers

Eine Sekunde der Unachtsamkeit genügt und plötzlich steht das Zuhause lichterloh in Flammen. Von nun an ist überlegtes Handeln gefragt, denn innerhalb weniger Minuten breitet sich das tückische Feuer aus. Übernimmt stattdessen die blanke Panik, wird der Brand in kürzester Zeit nicht nur zur Bedrohung von Hab und Gut, sondern verwandelt die eigenen vier Wände in eine tödliche Feuerhölle. Wie gelingt die Rettung? Und wie verhält man sich im Kampf gegen das Flammenmeer richtig? Zwei Reporter:innen stellen sich in einem einzigartigen Live-Experiment dem Feuer und erleben aus einer einmaligen Perspektive, was wirklich passiert, wenn um uns herum die Katastrophe ausbricht. Steffen Hallaschka moderiert das „EXTRA Spezial: Das große Live-Experiment – Rettung aus der Feuerhölle“ am 18. Oktober, ab 20.15 Uhr, live aus Europas größtem Trainingszentrum für Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehren aus Weeze. Begleitet wird das Live-Experiment von diversen Expert:innen und zertifizierten Ausbilder:innen der Feuerwehren sowie dem Arzt und Medizinjournalist Dr. Christoph Specht.

Nirgendwo fühlen wir uns so sicher und geborgen wie in unserer Wohnung. Dabei fordern Wohnungsbrände in Deutschland jährlich Hunderte Todesopfer. Allein 130.000 Brände in den eigenen vier Wänden verzeichnet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) für das zurückliegende Jahr. In dem aufwendigen Live-Experiment setzen sich die Reporter:innen Marlena Busch und Burkhard Kress dem Risiko der Feuerhölle aus und klären mit außergewöhnlichen Aufnahmen über die schleichende Gefahr auf. Unter realen Bedingungen finden sich beide in einem brennenden Wohnhaus wieder und erleben am eigenen Leib, wie schnell ein solches Szenario dramatisch eskalieren kann. Was passiert, wenn die frühzeitige Warnung durch Rauchmelder ausbleibt oder die Feuerwehr nur ein paar Minuten zu spät eintrifft? Ein einzigartiges Live-Experiment, das den Zuschauer:innen eine nie dagewesene Innenperspektive auf die lebensgefährliche Situation liefert und somit ein ganz neues Verständnis der oft unbewussten Gefahr schafft. Innerhalb von Sekunden müssen Marlena Busch und Burkhard Kress im Angesicht der Gefahr überlebenswichtige Entscheidungen treffen, um die Flammen zu kontrollieren und sich ins Freie zu retten.

Im Gespräch mit Moderator Steffen Hallaschka ordnen die Expert:innen und Ausbilder:innen der Feuerwehren das Verhalten und entscheidende Fehler der Reporter:innen ein und entlarven diverse Brandlösch-Mythen. Nicht selten führen ausgerechnet falsche Löschversuche zur Katastrophe. Der renommierte Arzt und Medizinjournalist Dr. Christoph Specht erklärt zudem, was sich wirklich hinter dem tückischen Tod in den Flammen verbirgt. Oft sind am Ende nicht die Flammen die wahre Gefahr des Feuers, sondern das unterschätzte Risiko der schleichenden Rauchvergiftung.

Im Anschluss der Ausstrahlung bei RTL steht das „EXTRA Spezial: Das große Live-Experiment – Rettung aus der Feuerhölle“ ab dem 19.10. auch auf TVNOW zum Abruf bereit.

%d Bloggern gefällt das: