Fahndungserfolg

#Vehlefanz –
Durch Polizeikräfte des Landes Niedersachsen wurde die Polizei Brandenburg am 02.06.2022 gegen 08:53
Uhr darüber informiert, dass ein zuvor in Niedersachsen entwendeter Pkw VW T6 sich nun laut GPS-Ortung
im Bereich des Landes Brandenburg (B 155, B 102) befindet.
Durch eingesetzte Kräfte der PD West wurde das Fahrzeug gegen 10:18 Uhr im Bereich Schwante entdeckt
und der Fahrzeugführer mittels Lichtsignal zum Anhalten aufgefordert. Hierauf flüchtete er in Richtung BAB
10 – Anschlussstelle Oberkrämer. Durch Kräfte der Autobahnpolizeiwache Walsleben wurde Standposten
am Ortseingang Vehlefanz bezogen und bei der Sichtung des VW T6 der „StopStick“ (Einsatzmittel zur
Zerstörung der Reifen) eingesetzt. Der Fahrzeugführer wich jedoch vor dem Überfahren des „StopSticks“
nach rechts aus, überfuhr hierbei einen Betonpoller und kollidierte in weiterer Folge mit einem Zaun. Der
alleinig im Fahrzeug befindliche Fahrzeugführer konnte dann widerstandslos festgenommen werden.
Die Person führte keinerlei Ausweisdokumente mit. Eine Abfrage bei der polnischen Polizei ergab, dass es
sich bei dem Fahrzeugführer um einen 33-jährigen polnischen Staatsbürger handelt, welcher ebenfalls nicht
im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der Beschuldigte ist in Deutschland bislang strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichentafeln wurden selber hergestellt und trugen die
gefälschte Landkreiszulassung Havelland sowie eine gefälschte TÜV-Plakette. Die Originalkennzeichen
befanden sich zusammengeknüllt auf dem Beifahrersitz. Der unverletzt gebliebene Täter wurde vorläufig
festgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

%d Bloggern gefällt das: