Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis

Am 25.09.2020 wurde gegen 23:00 Uhr der 55-jährige Fahrzeugführer eines Pkw VW Golf IV an der Anschlussstelle Hennigsdorf der Bundesautobahn 111 einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte jener lediglich ein Abbild seines venezolanischen Führerscheins vorweisen. Der Fahrer selbst war gleichwohl bereits seit dem 01.12.2019 in Berlin gemeldet und hätte somit eine inländische Fahrerlaubnis benötigt. Der 59-jährige Zulassungsinhaber (Halter) des Pkw war als Beifahrer zugegen. Gegen beide Personen wurden Strafverfahren eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: