Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis

Während einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle stellen Beamte der Autobahnpolizei Walsleben in den frühen Morgenstunden des 24.07.2021 fest, dass der 35-jährige Fahrer einer in Ungarn zugelassenen Fahrzeugkombination bestehend aus Kleinlasttransporter mit Wohnanhänger nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Die Kontrolle erfolgte auf der Bundesautobahn 10 in Richtung Hamburg auf dem Parkplatz „Ziethener Luch“.

Zum Führen der Kombination war die Fahrerlaubnisklasse „BE“ erforderlich in dessen Besitz der Fahrer nicht war. Gegen ihn wurde eine Sicherheitsleistung ausgesprochen, welche er vor Ort beglichen hat. Weiterhin wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: