Fahren ohne Fahrerlaubnis

Stadt Brandenburg, Altstadt, Fontanestraße – 24.01.2020, 16:00 Uhr – 

Während der Streifentätigkeit stellten die Beamten einen PKW Mercedes Benz fest, dessen 56-jähriger Fahrzeugführer bei erfolgter Verkehrskontrolle nur einen polnischen Führerschein vorlegen konnte. Der 56-jährige Fahrzeugführer deutscher Staatsangehörigkeit, war den eingesetzten Beamten bereits aus vergangenen Sachverhalten bezüglich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bekannt, weshalb die Beamten sich entschlossen, die zuständige Bereitschaftsstaatsanwältin zu involvieren, welche schließlich in Absprache mit dem Bereitschaftsrichter entschied, das Fahrzeug des 56-Jährigen einzuziehen.

Der polnische Führerschein des 56-Jährigen wurde ebenfalls sichergestellt.

Die Ermittlungen zu der Straftat hat die Kriminalpolizei in der Polizeiinspektion Brandenburg an der Havel übernommen.

%d Bloggern gefällt das: