Fahren ohne Fahrerlaubnis, ohne Versicherung und unter BTM

#Baitz – 

Samstag, 10.07.2021, 08.00 Uhr – 

Polizeibeamte des Reviers Bad Belzig stellten im Rahmen der Streifentätigkeit einen PKW Land Rover mit Anhänger fest. Am PKW waren estnische Kennzeichen und am Anhänger Kennzeichen aus Potsdam Mittelmark angebracht. Als die Beamten das Fahrzeuggespann kontrollieren wollten beschleunigte der Fahrer und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Er kam jedoch von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein Gebüsch. Dann setzte der Fahrer zurück, so das der Anhänger mit der Front des nacheilenden Funkstreifenwagens kollidierte. Nachdem er den Funkstreifenwagen ca. 1,5 Meter zurückgeschoben hatte, setzte er seine Fahrt fort. Nach ca. 200Metern kam er erneut von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Die nacheilenden Beamten konnten den Fahrer aus dem Fahrzeug holen und fixieren. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 38-jährigen Mann aus Berlin, welchem jedoch eine Immobilie in der Ortschaft Baitz gehört. Bei dem Unfall blieben alle Beteiligten unverletzt. Am Funkstreifenwagen entstand erheblicher und am Land Rover sowie Anhänger leichter Sachschaden. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Der Fahrer ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Diese wurde ihm vor geraumer Zeit wegen wiederholter Straftaten unanfechtbar entzogen. Der PKW war nicht zugelassen, jedoch mit einem ausländischen Kennzeichen versehen, was eine Urkundenfälschung darstellt. Der Anhänger stand nach einer Unterschlagung in Fahndung und konnte noch vor Ort dem Eigentümer übergeben werden. Bei der Klärung der Identität wurden in einer Tasche des Beschuldigten betäubungsmittelähnliche Substanzen fest- und sichergestellt. Weiterhin hatte der Beschuldigte ein Reizgassprühgerät griffbereit im Fahrzeug zu liegen. Dies stellt einen Verstoß gegen das Waffengesetzt dar. Der Beschuldigte musste eine Blutprobe abgeben und es wurden insgesamt fünf Anzeigen gegen ihn aufgenommen. Das Fahrzeug des Beschuldigten sowie die Drogen und das Reizgassprühgerät wurde beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

%d Bloggern gefällt das: