Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß Pflichtversicherungsgesetz

#Marzahna – 

Tatzeit: Dienstag, 01.12.2020, 18:20 Uhr – 

 

Zeugen meldeten am Dienstagabend der Polizei einen PKW Renault mit auffälliger Fahrweise, der ohne Grund bremst oder den Gegenverkehr blendet. Der PKW fuhr auf der Landstraße von Niemegk in Richtung Marzahna.

In der Zeudener Straße in Marzahna konnte das Fahrzeug durch die Polizei angehalten werden. Die 40-jährige Fahrerin aus Berlin war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ermittlungen ergaben, dass der Renault nicht mehr für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen war und an den amtlichen Kennzeichen eine Manipulation der Plaketten stattgefunden habe. Die Beamten untersagten der Frau die Weiterfahrt, ein Abschleppdienst stellte das Fahrzeug sicher. Die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Brandenburg führt die weiteren Ermittlungen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Abgabenordnung sowie wegen Urkundenfälschung.

%d Bloggern gefällt das: