Fahrerlaubnis nicht umgeschrieben

BAB 24 –                                            

 

Am 20.09.2020 um 11:35 Uhr befuhr ein PKW VW Golf die Bundesautobahn 24 in Fahrtrichtung Berlin und wurde auf dem Rastplatz Linumer Bruch/Süd durch Polizeibeamte zur Kontrolle angehalten. Dabei legte der 24-jährige ukrainische Fahrzeugführer einen ukrainischen Führerschein vor. Da Fahrer jedoch bereits seit dem Jahr 2018 einen festen Wohnsitz im Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat, hätte er seinen Führerschein in eine deutsche Fahrerlaubnis umschreiben lassen müssen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Verkehrsvergehensanzeige gefertigt.

%d Bloggern gefällt das: