Fahrlässige Brandstiftung in Wohnhaus

#Nauen, Feldstraße – Montag, 25. November 2019, 21:45 Uhr – 

Zeugen bemerkten in einem Mehrfamilienhaus am Montagabend Rauch und alarmierten Feuerwehr und Rettungskräfte. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Die Mieter des Mehrfamilienhauses hatten zum Zeitpunkt des Eintreffens der Rettungskräfte größtenteils das Gebäude bereits verlassen, sodass für sie keine Gefahr bestand. Der Feuerwehr gelang es zügig den kleineren Brand in einer der Wohnungen zu löschen. Im Zuge der Ermittlungen vor Ort stellte sich heraus, dass ein 31-jähriger Mieter offenbar mit einem Gaskocher in der Wohnung Essen zubereiten wollte. Durch den Gaskocher wurden anscheinend Teile des Mobiliars in Brand gesetzt. Der Mann hatte zunächst versucht den Brand zu löschen und als er davon ausging, dass die Flammen erfolgreich bekämpft waren, die Wohnung verlassen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war er nicht mehr am Ort und konnte erst später ermittelt werden. Die Polizei sicherte am Brandort Spuren. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden. Eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen den 31-Jährigen wurde aufgenommen. Die anderen Nachbarn konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: